Faske Immobilien - Immobilienmakler in Vechta | Gutachten für Ihr Haus / Eigenheim

Unsere aktuellen Immobilienangebote

Im Fokus unserer Dienstleistung stehen der Verkauf der Immobilien und deren Bewertung. Es macht uns viel Spaß, für Sie ein neues Zuhause zu finden. Uns ist sehr wichtig, dass Sie sich in Ihrem neuen Zuhause wohlfühlen und dass dieses hundertprozentig Ihren Vorstellungen entspricht. Daher stehen die Bedürfnisse und Wünsche unserer Suchkunden zu jeder Zeit der Vermittlungstätigkeit im Vordergrund.

Immobilienverkauf: Alleine oder mit einem Immobilienmakler?

Wenn es um den Verkauf oder Erwerb einer Immobilie geht, fragt sich nahezu jeder, ob er dafür einen Immobilienmakler braucht oder das alleine macht. Es wird oft gefragt: Warum brauche ich überhaupt einen Makler? Und tatsächlich, warum? Schließlich kann man den Immobilienteil der Zeitung alleine lesen und auch im Internet bei der Suche kommt man meistens alleine zurecht.

  1. Viele übersehen am Anfang, dass es bei einem Verkauf oder Erwerb eines Grundstückes um viel mehr geht als nur Inserieren, Recherchieren und einen Kaufvertrag unterschreiben. Es fängt schon mit dem Preis an. Ist dieser richtig? Wird es zu viel verlangt? Verkaufe ich mein Haus zu günstig? Mein Nachbar hat viel mehr für sein Haus bekommen.

Der richtige Preis ist das A und O des erfolgreichen Verkaufs einer Immobilie!

Ein erfahrener Immobilienmakler verfügt über sehr viele Kenntnisse, die ihm helfen, den Wert des Hauses richtig einzuschätzen. Viele Immobilienagenturen verfügen mittlerweile über eine Software, die den Wert des Grundstücks richtig ermitteln kann. Einige Büros, wie bei uns, haben zertifizierte Sachverständige für Immobilienbewertung.

  1. Nachdem der Preis gefunden wird, geht es weiter mit der Erstellung eines Exposés, dem Inserieren und Telefonieren. Durchschnittlich kommen in der ersten Woche 20 bis 40 Anfragen pro Tag. Das sind unterschiedliche Interessenten: manche sind nett, andere sind arrogant. Einige von den können sich leider nicht mal die Hälfte der Immobilie leisten.

Da muss man starke Nerven bewahren.

Ein fachkundiger Immobilienmakler hat meistens ein Interessentenkartei. Oft werden die Objekte, ohne inseriert zu werden, verkauft. Dafür reicht es nur ein Telefonat durchzuführen. Aufgrund der jahrelangen Erfahrung und dadurch sehr gut entwickeltem Spitzengefühl versteht ein guter Makler sofort, ob Ihr Objekt und der jeweilige Interessent zusammenpassen könnten.

  1. Ohne Besichtigung wird keine Immobilie verkauft. Und hier mögen die Skeptiker recht haben, dass ein Besitzer sein Haus besser kennt und besser zeigen kann. Eine Besichtigung durchzuführen ist aber eine halbe Sache. Denn anschließend wird es immer verhandelt.

Und da muss man kühlen Kopf bewahren.

Dem Makler fällt es nicht schwer bei den Verhandlungen sachlich zu bleiben. Schließlich ist er mit der Immobilie emotional nicht verbunden. Er hat keine damit verbundenen Erinnerungen: die Rutsche auf dem Grundstück hat er für seine Kinder nicht gebaut und das Badezimmer hat er nicht so liebevoll nach seinem sehr guten Geschmack gestaltet.

Aufgrund seiner jahrelangen Erfahrungen weiß ein Makler, wie Verhandlungen geführt werden. Er weiß ganz genau, wo die Stimmung zu kippen droht und wie dies vermieden werden kann.

  1. Nun ist der Käufer gefunden. Jetzt kann ein Notartermin gemacht werden. Haben Sie alles berücksichtigt, nichts vergessen? Wichtig ist darauf zu achten, dass die Finanzierung tatsächlich steht. Dafür reicht reine mündliche Zusage nicht.

Die Bank muss eine schriftliche Zusage der Finanzierung für ein bestimmtes Objekt erteilen.

Manchmal ist es so, dass die Bank Einem eine Zusage erteilt, den Kredit bis zur bestimmten Höhe zu gewähren. Nachdem aber die Immobilie gefunden ist, sagt die Bank, dass sie nicht bereit ist, das Objekt zu finanzieren. Oft liegt es daran, dass der Preis für das Haus zu hoch ist und die Bank nicht bereit ist, das damit verbundene Risiko einzugehen. Es gibt aber auch andere Gründe, warum ein Kredit nicht gewährt wird.

In unserer Immobilienagentur gibt es einen sehr erfahrenen Finanzdienstleiter, der nicht nur helfen kann, mit den Banken Verhandlungen zu führen, sondern auch andere Wege finden, eine gute und eigener finanziellen Situation angepasste Finanzierung zu gestalten.

  1. Nachdem der Vertrag unterschrieben ist, ist so gut wie alles erledigt. Denken Sie aber daran, eine Immobilienübergabe durchzuführen.

Dabei sollte alles schriftlich dokumentiert werden.

Auch hier kann ich nur dazu raten, einen Profi mitzunehmen. Denn nur ein fachkundiger Immobilienberater genau weiß, worauf es bei der Übergabe besonders geachtet werden soll.